Öffungszeiten : Mo., Mi. & Fr. 11:00 - 12:00 / Di. & Do. 18:00 - 19:00

Telefon : +49 2247 75144

251_p_csm_Vol-Damen-2016_c90a89958d.jpg

Erste Siege in der Landesliga

(Header 5): Damen und Herren siegen deutlich

(Normal): Am vergangenen Wochenende war es soweit. Beide Landesligavertretungen brachten ihre ersten Siege nach Hause.

Für die Damen ging es in die Eifel, gegen Marmagen-Nettersheim die ebenfalls noch keinen Sieg erspielen konnten. In den letzten Spielen und im Training war schon eine deutlich angestiegene Formkurve zu erkennen, auch das war ein Grund für eine sehr optimistische und positive Stimmung vor dem Spiel. Über eine Stunde Anfahrt halfen wohl auch den Fokus auf das Spiel zu setzen.

Von Beginn an war bei beiden Mannschaften ordentlich Nervosität zu sehen. Viele einfache Fehler reihten sich aneinander, trotzdem behielten unsere Damen am Ende die Nerven und holten sich denkbar knapp mit 26:24 den ersten Satz. Dann folgte ein Einbruch und im zweiten Satz war die Leistung desaströs. Trotz einer Aufholjagd am Ende hieß es dann 25:20 für Marmagen.

Mit Wut im Bauch und einer gehörigen Ansprache in der Satzpause ging es dann in den dritten Satz. Und jetzt passierte das, was in der ganzen Saison bisher nicht klappte. Es kam Selbstbewusstsein auf. Und so wurde dann auch gespielt. Der dritte Satz ging deutlich aus, 25:18 für Seelscheid. Da war der erste Punkt, aber jetzt sollten es drei werden. Dafür musste der folgende Satz gewonnen werden.

Und so kam es dann auch. Mit einer herausragenden Leistung wurde der vierte Satz 25:15 beendet, insbesondere die Klasse und die Selbstverständlichkeit mit der wirklich schwierige Bälle geholt und zu Punkten angegriffen wurden hatte in der bisherigen Saison gefehlt. Ist das die Wende? Auf jeden Fall der erste wichtige Schritt um den Klassenerhalt in der Landesliga zu schaffen. Und das wird keine einfache Aufgabe, aber einfach kann ja jeder.

Einen Tag später mussten unsere Herren in Freudenberg ran. Es galt gegen den Fünften der Tabelle zu punkten um vom letzten Platz der Tabelle wegzukommen.

Mit 26:24, 25:21 und 25:18 (nach einer 18:8 Führung) konnte Freudenberg 3:0 geschlagen werden. Obwohl man selber nicht überragend spielte, reichte die Leistung. Auch wenn der erste Satz knapp war, es kam nicht das Gefühl auf man hätte dieses Spiel verlieren können. Also auch für unsere Herren der erste Sieg, und hoffentlich im nächsten Spiel gegen Spich vielleicht schon der Zweite. helfen würde es der Mannschaft, die momentan mit fünf Punkten auf dem vorletzten Platz steht.

Copyright © TSV Seelscheid 2019. | Realisiert von Development4u