Öffungszeiten : Mo., Mi. & Fr. 11:00 - 12:00 / Di. & Do. 18:00 - 19:00

Telefon : +49 2247 75144

324_p_IMG-20181118-WA0004.jpg

12 Punkte aus zwei Spielen

Bekannt aus vielen Sportarten gibt es auch beim Volleyball die berühmten 6-Punkte-Spiele. Damit ist zumeist das Spiel gegen einen direkten Tabellennachbarn gemeint.

Sowohl unsere Landesliga Damen, als auch unsere Bezirksliga Herrenmannschaft hatten am vergangenen Wochenende eben solche Spiele vor der Brust.

Herren Bezirksliga: TuS Mondorf 2 : TSV Seelscheid

Als Tabellenführer mit 9 Punkten aus 3 Spielen sowie keinem Satzverlust reisten unsere Herren zum zweiten der Tabelle dem TuS Mondorf 2. Dieser Mannschaft war es bisher ebenfalls gelungen eine weiße Weste zu bewahren. Entsprechend groß der Druck bei beiden Teams. Der Sieger wäre alleiniger Tabellenführer und hätte etwas mehr Ruhe im Finale der Hinrunde.

Den besseren Start erwischten definitiv unsere Jungs aus Seelscheid. Schnell wurde klar, gegen die Offensive der Seelscheider war in Mondorf kein Kraut gewachsen. Ball um Ball schlug auf der Mondorfer Seite ein und bald hatte man sich einen respektablen Vorsprung aufgebaut. Mit geringer Eigenfehlerquote und druckvollem Spiel gelang ein deutlicher 25:10 Sieg.

Auch im zweiten Satz hatte kein Seelscheider vor nachzulassen. Schnell war ein deutlicher Vorsprung erspielt, und wieder hieß es bald 25:12.

Jetzt war Mondorf mehr als gefragt. Dritter Satz, alles geben um die letzte Chance zu nutzen. Und so starteten die Mondorfer druckvoll und nutzten Unsicherheiten und Fehler auf Seelscheider Seite. 5:1 war ein ungewohnter Rückstand. Konzentrieren und wieder in die Spur finden, so klang die Devise in der ersten Auszeit. Um jeden Ball kämpfend ging es Punkt für Punkt voran und bald hatte man die junge Mondorfer Mannschaft wieder eingeholt. Damit war der gegnerischen Mannschaft der Zahn gezogen. 25:18 Endstand und der dritte Satz sowie 3 Punkte gingen nach Seelscheid. 12:0 Punkte, 12:0 Sätze. Nach dem Abstieg aus der Landesliga ist der Aufstieg ein erreichbares Ziel.

Damen Landesliga: TSV Seelscheid : MTV Köln 3

Nach zwei Niederlagen in Folge gegen starke Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel musste jetzt wieder ein Sieg gegen die Mannschaft des MTV Köln 3 her. Mit einem Punkt weniger standen sie vor diesem Spieltag noch hinter unseren Seelscheider Damen. Und das sollte auch so bleiben wenn es nach Seelscheider Spielerinnen und Trainer ging.

Von Beginn an entwickelte sich ein packendes Spiel. In der hohen Mehrzweckhalle in Seelscheid ist es nicht unüblich das lange Ballwechsel entstehen. Und so war das Spiel von zwei kampfbetonten Abwehrbollwerken geprägt. Im ersten Satz ging das Spiel lange hin und her. Erst gegen Ende konnte sich eine Mannschaft absetzen, der Satz ging mit 25:20 an unsere Seelscheider Damen.

Im zweiten Satz starteten beide Mannschaften wieder furios. Lange Ballwechsel, herausragende Abwehraktionen und Spannung bei wirklich jedem Ballwechsel. Leider nahmen sich unsere Seelscheider Damen eine kurze Auszeit und so lag man 15:10 zurück. Aber in Seelscheid zu verlieren ist für unsere Landesliga Vertretung keine Option. Ball um Ball wurde sich rangekämpft, um dann am Ende wieder mit 25:20 zu gewinnen. 

2:0 Satzführung klingt erst mal gut, aber jeder wusste das war bisher eine enge Kiste und jetzt wird auch niemand einfach aufhören zu spielen. Diesmal jedoch war es die Mannschaft aus Köln die den Ton angab. Sie dominierte den kompletten Satz und konnte sich mit 25:17 das bessere Ende sichern. 

Jetzt galt es gut in den vierten Satz zu starten um sich die erhofften 3 Punkte zu holen. Und es gelang. Mit einer 10:5 Führung ging es in die erste Auszeit. Zwar konnten die Kölner noch einmal auf 3 Punkte herankommen, letztendlich reichte eine konzentrierte und engagierte Leistung aber für einen 25:17 Satzgewinn aus.

Das Ziel der Damen, den Klassenerhalt in der Landesliga, kann man schaffen. Mit der Leistung des vergangenen Wochenendes auf jeden Fall. Da wird es für jeden Gegner schwierig in Seelscheid Punkte zu entführen. Die letzte Heimniederlage passierte am 02.04.2017, und dabei soll es auch bleiben. 

Copyright © TSV Seelscheid 2018. | Realisiert von Development4u