Öffungszeiten : Mo., Mi. & Fr. 11:00 - 12:00 / Di. & Do. 18:00 - 19:00

Telefon : +49 2247 75144

  • 22.12.2020 um 13:51 Uhr
  • Angelika Nickelsburg
  • Verein

2020 – ein turbulentes, irritierendes, schwieriges Jahr geht zu Ende.

        
Liebe TSV Gemeinschaft, Freunde, Freundinnen, Förderer des TSV Seelscheid 1920 e.V.,

wir sind in der zweiten Phase, die den Sport einschränkt, gemeinsames Training verhindert.


Im ersten „Lockdown“ von März bis Mai erarbeiteten wir Hygienekonzepte. Wir loteten Möglichkeiten aus um  im Rahmen von Verordnungen des Bundes und der Länder, der Fachverbände unserer Sportarten, des Landessportbundes NRW, des Deutschen Olympischen Sportbundes, den Vorgaben der Gemeinde und den Interessen, Wünschen und Forderungen unserer Mitglieder*Innen gerecht zu werden.

Die Verantwortung für Ihre Gesundheit stand über allem.

Das hielt mich und meine Mitstreiter*Innen im geschäftsführenden- und Gesamtvorstand auf Trab, brachte uns manchmal an den Rand der Verzweiflung und forderte viel Toleranz, Konfliktfähigkeit und Zeitaufwand.

Anfang Mai konnten wenige Angebote im Freien stattfinden, im Juni wurden die Hallen wieder geöffnet und unter strengen Auflagen war Sport wieder möglich. Am 01.10.2020 konnten alle Abteilungen im Rahmen des TSV-Hygienekonzeptes und der abteilungsspezifischen Vorgaben wieder aktiv sein. Seit dem 02.11.2020 sind wir im zweiten „Lockdown“. Dass der 10. Januar 2021 nicht das Ende des Sportverbotes für die Vereine sein wird, ist jedem klar.


Das ist schwierig für den Verein, unsere Sportler*Innen, die Trainer*Innen und die Übungsleiter*Innen.

Es ist traurig für Sie, die Kinder, die Mannschaften.

•    Der gewohnte Austausch neben dem Training, das freundschaftliche Herumalbern, die selbstverständliche Regelmäßigkeit, alles liegt brach mit einem Mal.

•    Trainiert, geschwitzt, gekämpft um Trainingsziele, um Zeiten, Punkte, Siege in Wettkämp-fen zu erreichen. Ein Stopp aus vollem Lauf.

•    100 Jahre TSV Seelscheid – alle Vorbereitungen für die Jubiläumsfeier auf Stopp, alle schon geladenen Gäste wieder ausladen.

      In 2021 eine 101-Jahres-Feier? Wir wünschen uns das sehr. Es bleibt abzuwarten.


Ich danke Ihnen allen, Mitgliedern, Ehrenamtlichen, Trainern*Innen, Übungsleiter*Innen, für Ihre Treue zu Ihrem Verein TSV Seelscheid 1920 e.V.

Wir werden alles daransetzten diesen Verein durch diese Krise zu steuern.


Jede Krise bietet auch Chancen.
Online Training wurde erfolgreich getestet. Eine Kollegin hat ein überzeugendes Konzept entwickelt und genügend Interessierte gewonnen. Wer für seine Abteilung Ideen hat das ähnlich umzusetzen, nimmt bitte mit einem Konzeptentwurf mit uns oder der Geschäftsstelle  Verbindung auf. Die Online-Stunden können abgerechnet werden.

An dieser Stelle noch ein Wort über Geld.
Ein Verein hat laufende Kosten. Als einziger Verein in Neunkirchen-Seelscheid müssen wir aufgrund der nicht ausreichend vorhandenen Raum- und Hallenkapazitäten für unsere Angebote selbst Räumlichkeiten anmieten. Miete Übungsraum, Miete Geschäftsstelle, Gehälter für Mitarbeiter*innen, Versicherungen, Verbandsabgaben etc. müssen weiter  gezahlt werden.
Der Großteil der Mitgliedschaft zeigte seine Solidarität mit dem TSV und zahlte seinen Mitgliedsbeitrag weiter. Einige wenige zeigten wenig Verständnis. Andere spendeten für den Erhalt des Vereins.
Mit unserem Schatzmeister Wolfgang Perscheid haben wir einen hervorragenden und besonnenen Haushälter, in den Abteilungen wird mit Bedacht gewirtschaftet.
Soweit möglich wurden unterjährig Beiträge ausgesetzt. Das haben Sie sicherlich bei Ihren reduzierten Abbuchungen bemerkt.

Jetzt warten wir den Jahresabschluss der Abteilungen und des Gesamtvereines ab. Erst dann können weitere Entscheidungen getroffen werden.

Ihr persönlicher gesundheitlicher Schutz, der aller Mitglieder und Akteure in dieser Corona-Pandemie und die Liquidität des Vereins, der seit 1920 besteht sind meine wichtigsten Ziele.
Ich bitte Sie, liebe TSV-Mitglieder, Ihren Verein weiterhin mit Ihrem Beitrag finanziell zu unterstützen.

Dem wohlwollenden Vorschlag aus der Mitgliedschaft, Trainer*Innen und Übungsleiter*Innen finanziell zu unterstützen um Ihre Honorarausfälle auszugleichen, konnten wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften nicht nachkommen. Damit würde der Verein seine Gemeinnützigkeit verlieren. Die ist aber Basis für das Agieren unseres Vereins.

Zum Ende des Jahres 2020 wird die Radsportabteilung ihre aktive Arbeit im TSV beenden. Ich danke Lothar Machmer, der über viele Jahre diese Abteilung mit seinen Kolleg*Innen geleitet hat für sein unermüdliches Engagement. Er plante Touren und Reisen für die Abteilung, war Motivator und Organisator. Er hat es geschafft über viele Jahre eine feste Gemeinschaft einzubinden und zusammen zu schweißen.
Radsport hat sich verändert. Er ist beim Nachwuchs individueller geworden, das Interesse am Rad-wandern ist gesunken. Aber Radfahren hat durch diese Corona-Epidemie enormen Aufschwung genommen. Ob sich früher oder später wieder Interesse an einem organisierten Radsport-Training aufbauen lässt, wird sich zeigen.

Lothar Machmer hat sich im geschäftsführenden- und im Gesamtvorstand engagiert, war eine große Stütze bei der Aufbereitung der Jahresberichtshefte. Mit enormen Fleiß arbeitete er dem geschäftsführenden Vorstand beim Thema Datenschutzgrundverordnung zu. Die DSGVO hat großen Einfluss auf die verwaltungstechnische und rechtliche Arbeit des Vereins.

Ich freue mich, dass die meisten Mitglieder der Abteilung Radsport in anderen Abteilungen weiter sportlich aktiv sind.
Danke Lothar!


Weihnachten wird anders sein – aber es bleibt uns überlassen den Sinn der Weihnacht zu leben.
Freude teilen und Zeit miteinander verbringen, in kleinem Kreis mit würdigendem Abstand um Nähe zu halten.
Phantasievoll zu sein um Kontakt mit anderen per Brief, Mail, Video, von Balkon zu Balkon oder mal über die Straße herzustellen.
Die Zeit zu nutzen mit sich selbst in Kontakt zu kommen.

Wir werden auch in den nächsten Monaten Geduld, Respekt und solidarische Rücksichtnahme brauchen.

Ich wünsche Ihnen schöne, besinnliche Stunden mit Ihren Familien und Ihnen wichtigen Menschen. Bleiben Sie gesund und in Bewegung.

Ich freue mich auf ein persönliches Wiedersehen in 2021.        
Ihr Thomas Krumm

Vorsitzender des TSV Seelscheid 1920 e.V.

Bilder: Gerd Altmann auf Pixabay;

Copyright © TSV Seelscheid 2021. | Realisiert von Development4u & Vohl Software