Öffungszeiten : Mo., Mi. & Fr. 11:00 - 12:00 / Di. & Do. 18:00 - 19:00

Telefon : +49 2247 75144

Unsere Neuigkeiten

  • 16.03.2020 um 12:42 Uhr
  • Angelika Nickelsburg
  • Verein

Abgesagt - Eröffnung Freundschaftsweg am 5. April 2020

Der Partnerschaftsverein sagt die Eröffnung Freundschaftsweg am 5. April 2020

Wir wurden informiert, daß:

"Die drei beteiligten Vereine haben sich daher in Abstimmung mit der Gemeinde dazu entschlossen, die Veranstaltung zur Eröffnung des Freundschaftsweges abzusagen. Es wäre ja auch unverantwortlich, dies nicht zu tun, da wir jetzt alle gefordert sind, alle Maßnahmen zu ergreifen, die ein Ausbreiten der Infektionen verlangsamen.

Sobald die Situation sich wieder entspannt, werden wir uns um einen Ersatztermin bemühen."


  • 14.03.2020 um 14:17 Uhr
  • Angelika Nickelsburg
  • Verein

Einstellung des kompletten Übungs- und Trainingsbetrieb vorerst bis zum 19. April 2020

Coronavirus - Informationen des TSV Seelscheid 1920 e.V.

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

 

welche aktuelle Entwicklung die Verbreitung des neuartigen Corona Virus (COVID-19) nimmt, zeigen nicht nur die in Deutschland rasant steigenden Infektionsraten. Die Situation entwickelt sich sehr dynamisch. Die Weltgesundheitsorganisation hat sogar den Pandemiefall ausgerufen.

Am 10. März 2020 hat das Land Nordrhein-Westfalen verfügt, dass alle Veranstaltungen im Land mit mehr als 1.000 Teilnehmern grundsätzlich abgesagt werden.

Auch die Bundeskanzlerin Frau Merkel empfiehlt wegen der rasanten Ausbreitung des Corona Virus, wo immer möglich, auf Sozialkontakte zu verzichten.

Am 13. März 2020 hat die Landesregierung ein Maßnahmenpaket zur Eindämmung des Corona-Virus in Nordrhein-Westfalen beschlossen. Somit sind ab Montag den 16.03.2020 alle Kindertageseinrichtungen und Schulen geschlossen.

Auch der GemeindeSportBund Neunkirchen-Seelscheid e.V. empfiehlt seinen Mitgliedsvereinen den Trainingsbetrieb einzustellen

 

Aus diesem Grunde wird der TSV Seelscheid 1920 e.V.

mit sofortiger Wirkung seinen kompletten Übungs- und Trainingsbetrieb vorerst bis zum 19. April 2020 einstellen.

Auch alle Veranstaltungen wie Abteilungs-, Mitgliederversammlung etc. sind somit vorläufig ausgesetzt und werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Der geschäftsführende Vorstand des TSV handelt damit in Verantwortung für die Gesundheit aller Menschen, der wir uns verpflichtet fühlen.
Wir sind sicher, dass Sie für dieses verantwortungsvolle Handeln Verständnis haben.

Sollten wir zwischenzeitlich neue Informationen erhalten, informieren wir Sie schnellstmöglich.

Bitte informieren Sie sich auch auf unserer Homepage www.tsv-seelscheid.de.

 

Kommen Sie alle gut und vor allem gesund durch die Zeit!

 

Mit freundlichen Grüßen

Der Geschäftsführende Vorstand


  • 11.03.2020 um 15:49 Uhr
  • Angelika Nickelsburg
  • Verein

Wie wäre es denn mal wieder mit wandern?


 



In Zusammenarbeit mit dem Verkehrs- und Verschönerungsverein Seelscheid und dem Verschönerungsverein Neunkirchen

Eröffnung Freundschaftsweg am 5. April 2020

 

Ort und Zeit:                                          Marktplatz Neunkirchen 13:30 Uhr

    Ablauf:                                          Eröffnung durch Frau Sander

                                            Scheckübergabe Bürgerstiftung

                                                                           Anschließend zweistündige Wanderung


Wanderung:                                           Es werden zwei Teilstrecken angeboten:

                                                                     A: Südschleife über Breitscheid ca 7km

                                                                     B: Nordschleife über Gutmühle ca 9 km

 

   Abschluss:                                            Gemütliches Beisammensein bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen

                                                                            in der Aula der Grundschule am Wenigerbach in Seelscheid

Rücktransport:                                       Bus der Firma Willms

 

  Der TSV Seelscheid 1920 e.V. unterstützt die Veranstaltung

 des Partnerschaftsverein Neunkirchen-Seelscheid e.V. und informiert seine Mitglieder


   Wer am 05.04.2020 alleine oder als Gruppe mit wandern möchte,

                  meldet sich bitte mit der Anzahl der teilnehmenden Personen bei Lothar Machmer

                                          02247 97 10 50      oder per Email        l.machmer@tsv-seelscheid.de.    (Danke für die Koordination)

                                          Viel Spaß und gutes Wetter wünscht der geschäftsführende Vorstand, Thomas Krumm, Vorsitzender




429_p_20200115-neujahsempfang-nks-TT.jpg
  • 17.01.2020 um 13:11 Uhr
  • Angelika Nickelsburg
  • Verein

Bürgermeisterin Sander ehrt beim Neujahrsempfang die erfolgreichsten Sportler der Gemeinde -TSV Jugendmannschaft Tischtennis

Neujahrsempfang der Gemeinde  - Gute Aussichten für die Zukunft

Zahlreiche Gäste knubbelten sich beim Neujahrsempfang der Gemeinde in der Seelscheider Grundschul-Aula.

Zahlreiche Gäste knubbelten sich beim Neujahrsempfang der Gemeinde in der Seelscheider Grundschul-Aula.

Foto: Christa Gast

Neunkirchen-Seelscheid -

„Es geht aufwärts“, stellte Bürgermeisterin Nicole Sander beim Neujahrsempfang der Gemeinde fest. „Neunkirchen-Seelscheid ist auf einem guten Kurs.“ Nach dem Motto „Man kennt sich, man sieht sich“ trafen sich zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Bildung und Politik in der Aula der Grundschule am Wenigerbach.

Man tauschte sich aus und studierte die Infoaushänge zu neuen Projekten der Gemeinde. Etwa den Neubau des Feuerwehrhauses am Sankt-Franziskus-Weg in Neunkirchen, das Mitte 2022 fertiggestellt sein soll, die Umgestaltung des Gesamtschulhofs zur Multifunktionsfläche oder das öffentliche Selbstlernzentrum, das ab 2021 auf dem Gelände des Schulzentrums entstehen soll.

In ihrer Begrüßung sprach Bürgermeisterin Sander weitere Projekte an: Auf dem Lidl-Gelände soll ein Pflegezentrum gebaut werden, in Eischeid ein viergruppiger Kindergarten entstehen. Sie warb für einen „optimistischeren und angstbefreiten Blick“ auf die zukünftigen Entwicklungen der Gemeinde und bemühte sich, Zuversicht zu vermitteln. Ein Grund zur Zuversicht sei der ausgeglichene Haushalt der Gemeinde. Zum dritten Mal in Folge konnte eine „schwarze Null“ eingefahren werden. Diverse Bundes- und Landesprogramme ermöglichten beispielsweise Verbesserungen an den Schulen und auch durch interkommunale Zusammenarbeit werde einiges möglich.

Mit zwei Projekten ist die Gemeinde beim Infrastrukturprojekt „Regionale 2025“, für das sich der Rheinisch-Bergische Kreis, der Oberbergische Kreis und der Rhein-Sieg-Kreis gemeinsam beworben haben, im Rennen: mit dem Regionalen-Hochschul-Innovations-Campus (RHIC) und der Reaktivierung des Historischen Altbaus des Antoniuskollegs.

Von der Kommunalpolitik lenkte Bürgermeisterin Sander den Blick auf ehrenamtliches Engagement, das oft im Verborgenen geschehe. So machte sie auf ein neues Projekt des Lions-Clubs aufmerksam: „Lions hilft vor Ort“, das etwa bedürftige Kinder in der Gemeinde im Blick hat, aber auch Senioren und Alleinstehenden hilft. Zur Unterstützung dieses Projekts veranstalten die Lions am 21. März in der Seelscheider Grundschul-Aula ein Mitsingkonzert mit der VR-Band.

Zudem stellte die Bürgermeisterin Peter Aniol vor, der seit 2006 Schiedsmann in Neunkirchen-Seelscheid ist: „Wenn mehr Menschen Ihre Hilfe in Anspruch nähmen, würden die Gerichte merklich entlastet.“ Die Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements in der Gemeinde wurde beim „Ehrungs-Marathon“ besonders deutlich. Sechs Bürger – Edit Müller, Viviane Grünling, Reinhild Land, Dieter Hollatz, Hubert Ulbig und Paul-Josef Knipp – erhielten für ihr Engagement in der Seniorenarbeit, Flüchtlingshilfe, im Bürgerbus, der Tafel oder als Büchereimitarbeiter die Ehrenamtskarte NRW. Zudem wurden fünf Aktive der Freiwilligen Feuerwehr für ihre Verdienste ausgezeichnet: Volker Nitschmann, Andreas Quadt, Lars und Ralph Willms für 25 Jahre, Volker Höffgen für 35 Jahre Einsatz; sowie drei Mitglieder der Ehrenabteilung: Bernd Böck für 40-jährige, Clemens Fischer für 50-jährige und Josef Quester für 60-jährige Mitgliedschaft.

Als erfolgreichste Sportler der Gemeinde stand das Team der ersten Jugendmannschaft Tischtennis des TSV Seelscheid auf der Bühne. Die Mannschaft ist in die NRW-Liga, die höchste Spielklasse im deutschen Tischtennis-Jugendbereich, aufgestiegen. Ihr jüngstes Mitglied Ben Mathes ist inzwischen „die Nummer 6 in Deutschland“. Auch der junge Schwimmer Robert Ranz vom TV Neunkirchen wurde geehrt. Er gehört mittlerweile zum Landeskader. Für außergewöhnliches „Background-Engagement“ im Vereinssport wurden Manfred Vey und – posthum – Michael Wohlann geehrt. Wohlanns Tochter nahm dessen Urkunde entgegen.



Weitere Bilder: unter https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/extra-blatt/neunkirchen-seelscheid/neujahrsempfang-der-gemeinde-gute-aussichten-fuer-die-zukunft-33730088

Text - und Bildveröffentlichung genehmigt durch Extra-Blatt am 16.01.2020 - Besten Dank!


412_p_volunteers-2654004_640.jpg
  • 05.12.2019 um 17:01 Uhr
  • Angelika Nickelsburg
  • Verein

05.12.2019 Tag des Ehrenamtes

Ohne unsere „Ehrenamtlichen“ würde es das alles nicht geben:

  • ·         das breite Sportangebot,

  • ·         unsere Mannschaften,

  • ·          die sportlichen Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen,

  • ·         die Fitness für den Alltag oder

  • ·         beim Rehabilitations-Sport,

  • ·         unsere Angebote für Beweglichkeit und sportliche Leistungsfähigkeit für Senioren

  • ·         den Spaß an Bewegung und Gemeinschaft.

 

Ehrenamtliche trainieren mit Herzblut Menschen und Mannschaften, motivieren beim Leistungstief, begleiten bei Turnieren, streiten stellvertretend mit dem inneren Schweinehund.

Ehrenamtliche leiten an, bringen Menschen zusammen, helfen Sicherheit in Bewegungsabläufe zu bringen.

Ehrenamtliche organisieren Zeitpläne, Wettkämpfe, Treffen, Feste, Sponsoren, werben neue Mitglieder und sind Ansprechpartner*Innen für die Mitglieder.

 

Hinter allem steckt auch ein umfangreicher organisatorischer Aufwand, der dem sportlichen Angebot den finanziellen und rechtlichen Rahmen gibt, dem Verein eine Struktur und eine Vertretung in den Fach- und Sportverbänden, in der Gemeinde Seelscheid, der Gemeindeverwaltung und der Politik.

Auch das wird ehrenamtlich in den Abteilungen wie im Vorstand geleistet.

Genau das macht unseren TSV Seelscheid 1920 e.V. aus.

Seit 99 Jahre Sport, Spaß an Bewegung und ein Miteinander in Gruppen, Mannschaften und Abteilungen.

Danke, und das nicht nur heute, an alle die ihre Zeit und ihr Engagement ehrenamtlich einbringen.

 

Thomas Krumm

Vorsitzender des TSV Seelscheid 1920 e.V.



AKN/
Bild: Gerd Altmann auf Pixabay


  • 21.06.2019 um 14:39 Uhr
  • Angelika Nickelsburg
  • Verein

TSV Seelscheid' sieht die geplante 'KulTurnhalle' gefährdet

Überraschend plant die Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid, eine sanierungsbedürftige Einfach-Sporthalle an der Gesamtschule Neunkirchen durch eine viel teurere Zweifachhalle zu ersetzen. Da die Gemeindekasse seit Jahren klamm ist, befürchtet der 'TSV Seelscheid', dass die für das Jahr 2022 im Ortsteil Seelscheid geplante sogenannte "KulTurnhalle" mangels Haushaltsmittel nach hinten verschoben oder gar gestrichen werden muss.

Bereits im Jahre 2016 hat der Verein die Gemeindeverwaltung in einem Positionspapier auf die schwierigen räumlichen Verhältnisse in Seelscheid hingewiesen. Dem Verein stehen für seine 1.200 Mitglieder an der Grundschule Seelscheid nur eine Zweifachhalle und eine stark sanierungsbedürftige Einfachhalle, die auch nur eingeschränkt genutzt werden darf, zur Verfügung. Der darüber hinausgehende Bedarf wird durch die Anmietung eines Übungsraumes abgedeckt. Allerdings reicht auch dies zur Befriedigung der Nachfrage an Sportangeboten nicht aus und Sportinteressierte müssen immer wieder auf Wartelisten vertröstet werden.

Nach vielen Gesprächen mit der Gemeindeverwaltung sieht sich der Verein dem Ziel nach einer Verbesserung der Raumsituation durch den vorgesehenen Bau der "KulTurnhalle" ein Stück nähergekommen. Wir befürchten allerdings, dass durch die teuren, im Gemeindehaushalt nicht vorgesehenen Investitionen an der Gesamtschule Neunkirchen der finanzielle Spielraum der Gemeinde so eingeengt wird, dass für die Seelscheider Belange nichts mehr übrig bleibt.

Wir erwarten deshalb von Rat und Verwaltung konkrete Aussagen dahingehend, dass an dem Bauvorhaben "KulTurnhalle Seelscheid" so wie geplant im Jahr 2022 festgehalten wird. Dies auch letztlich vor dem Hintergrund, dass in der erst kürzlich fertiggestellten Sportstätten-Entwicklungsplanung in der Gemeinde ein Bedarf von fünf zusätzlichen Gymnastikhallen beziehungsweise kleinen oder mittleren Sporthallen festgestellt wurde.


Wolfgang Perscheid
, Schatzmeister / Manfred Frings
, stellvertretender Vorsitzender


373_p_20190410_MV_TSV_Ehrung_g.jpg
  • 16.05.2019 um 14:04 Uhr
  • Angelika Nickelsburg
  • Verein

Bericht von der Mitgliederversammlung 'TSV Seelscheid'

Quelle: www.neunkirchen-seelscheid.info vom 13.04.2019 - Vereine, Sport, Personen, Gesellschaft:

 Bild: von links nach rechts : Herr Fischer, Herr Losch, Herr Rohoff, Frau Weilandt und FrauBrado - (Foto : 'TSV Seelscheid' / Nickelsburg)


Eine Information des 'TSV Seelscheid' :  Fehlende Raumkapazitäten - sollte daran ein Verein scheitern ?  Das drängendste Problem für den 'TSV Seelscheid' sind die fehlenden Raumkapazitäten. Ob Kauf, Miete oder Pacht - der 'TSV Seelscheid' braucht zeitnah verlässliche Lösungsoptionen. Es wird von den Ratsmitgliedern, den politischen Entscheidungsträgern und deren Unterstützung für den gesellschaftspolitischen Auftrag des mitgliederstärksten Sportvereins Seelscheids abhängen, ob sich diese Problematik in den kommenden Jahren lösen lässt.

Was hat sich 2018 getan für die mehr als 1.200 Mitglieder des 'TSV Seelscheid' ?  Wie sehen die Finanzen aus ?  Welche brennenden Themen bestimmen die Arbeit des Vorstandes ?  
Drei von vielen wichtigen Themen der Mitgliederversammlung, die am Mittwoch, dem 10. April, in den Räumen der 'Evangelischen Altenhilfe Much-Seelscheid' auf der Tagesordnung standen.


Der Vorsitzende Thomas Krumm informierte über die Mitglieder-Entwicklungen, die Buchungszahlen der Kursangebote sowie dem Ausbau der Angebote des Vereins. 
Ein kurzer Einblick in die Arbeit der Abteilungen des 'TSV', deren Mannschaften, Wettkämpfe und Siege gaben einen ersten Eindruck. Ausführlich ist das im Jahresbericht nachzulesen, der als Heft oder online auf  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tsv-seelscheid.de  vorliegt.

Datenschutzgrundverordnung, rechtliche Veränderungen in der Sozialversicherung und ihre Auswirkungen auf Verträge, neue Website, Engpässe bei Raumkapazitäten waren Schwerpunktthemen der Vorstandsarbeit. 
Das ehrenamtliche Engagement vieler trägt diesen Verein, macht Sport, Jugendarbeit, Sporttherapie und ein funktionierendes Vereinsleben erst möglich. Dafür dankte Thomas Krumm allen die trainieren, anleiten, organisieren und Verantwortung in der Leitungsarbeit übernehmen. Die finanzielle Sicht auf das vergangene Jahr und die Vorschau auf das kommende gab der Schatzmeister Wolfgang Perscheid.


Nach der Entlastung des Vorstandes standen turnusmäßige Wahlen an. Als 1. Stellvertreter wurde Manfred Frings und als Geschäftsführerin Angelika Nickelsburg wiedergewählt. 
Fünf Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihr Engagement geehrt. Herr Rohoff gehört dem 'TSV Seelscheid' seit 70 Jahren, Herr Fischer seit 50 Jahren, Frau Brado, Frau Weilandt und Herr Losch seit 25 Jahren an. Das macht einen Verein stark und stolz, sagte Thomas Krumm, als er den Jubilaren gratulierte. 
Bild – s. Anlage/ 
Hand in Hand im Ehrenamt, so kann vieles auf die Beine gestellt werden.
Das der TSV Seelscheid 1920 e.V. genau das lebt wird in 2020 Anlass sein das 100 jährige Vereins-Jubiläum zu feiern.



372_p_20190430_Extrablatt_Bericht_MV.jpg
  • 16.05.2019 um 13:55 Uhr
  • Angelika Nickelsburg
  • Verein

Bericht Extrablatt über die Mitgliederversammlung des TSV Seelscheid - Themen /Ehrungen / Raumsuche

Quelle: Extrablatt 30.04.2019


371_p_20190424_Koelner_Stadtanzeiger_Bericht_Raumprobleme.jpg
  • 16.05.2019 um 13:48 Uhr
  • Angelika Nickelsburg
  • Verein

Bericht Kölner Stadtanzeiger zu Raumsuche des TSV Seelscheid

Quelle: Kölner Stadtanzeiger 24.04.2019


368_p_20190410_MV_2.jpg
  • 11.04.2019 um 16:09 Uhr
  • Angelika Nickelsburg
  • Verein

Fehlende Raumkapazitäten – sollte daran ein Verein scheitern? Mitgliederversammlung TSV Seelscheid 1920 e.V. am 10.04.2019

alle Bilder copyright TSV Seelscheid/Nickelsburg

Das drängendste Problem für den TSV Seelscheid sind die fehlenden Raumkapazitäten. Ob Kauf, Miete oder Pacht - der TSV Seelscheid braucht zeitnah verlässliche Lösungsoptionen. Es wird von den Ratsmitgliedern, den politischen Entscheidungsträgern und deren Unterstützung für den gesellschaftspolitischen Auftrag des mitgliederstärksten Sportvereins Seelscheids abhängen, ob sich diese Problematik in den kommenden Jahren lösen lässt.

  •           Was hat sich 2018 getan für die mehr als 1200 Mitglieder des TSV Seelscheid 1920 e.V.?
  •           Wie sehen die Finanzen aus?
  •           Welche brennenden Themen bestimmen die Arbeit des Vorstandes?

Drei von vielen wichtigen Themen der Mitgliederversammlung des TSV Seelscheid 1920 e.V. die am Mittwoch, den 10.04.2019, in den Räumen der evangelischen Altenhilfe Much-Seelscheid auf der Tagesordnung standen.

Der Vorsitzende Thomas Krumm informierte über die Mitgliederentwicklungen, die Buchungszahlen der Kursangebote sowie dem Ausbau der Angebote des Vereins.

Ein kurzer Einblick in die Arbeit der Abteilungen des TSV, deren Mannschaften, Wettkämpfe und Siege gaben einen ersten Eindruck.Ausführlich ist das im Jahresbericht nach zu lesen, der als Heft oder online auf www.tsv-seelscheid.de/verein/downloads  vorliegt.

Datenschutzgrundverordnung, rechtliche Veränderungen in der Sozialversicherung und ihre Auswirkungen auf Verträge, neue Website, Engpässe bei Raumkapazitäten waren Schwerpunktthemen der Vorstandsarbeit.

Das ehrenamtliche Engagement vieler trägt diesen Verein, macht Sport, Jugendarbeit, Sporttherapie und ein funktionierendes Vereinsleben erst möglich. Dafür dankte Thomas Krumm allen die trainieren, anleiten, organisieren und Verantwortung in der Leitungsarbeit übernehmen.

Die finanzielle Sicht auf das vergangene Jahr und die Vorschau auf das kommende gab der Schatzmeister Wolfgang Perscheid.

Nach der Entlastung des Vorstandes standen turnusmäßige Wahlen an. Als 1. Stellvertreter wurde Manfred Frings und als Geschäftsführerin Angelika Nickelsburg wiedergewählt.


Fünf Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihr Engagement geehrt. Herr Rohoff gehört dem TSV Seelscheid seit 70 Jahren, Herr Fischer seit 50 Jahren Frau Brado, Frau Weilandt und Herr Losch seit 25 Jahren an. Das macht einen Verein stark und stolz sagte Thomas Krumm, Vorsitzender, als er den Jubilaren gratulierte.


von links nach rechts:  Herr Fischer, Herr Losch, Herr Rohoff, Fr. Weilandt, Fr. Brado / copyright Bild TSV/Nickelsburg


Hand in Hand im Ehrenamt, so kann vieles auf die Beine gestellt werden.
Dass der TSV Seelscheid 1920 e.V.  genau das lebt, wird in 2020 Anlass sein das 100 jährige Vereins-Jubiläum zu feiern.


339_p_P1150765 - Kopie.JPG
  • 09.01.2019 um 11:56 Uhr
  • Angelika Nickelsburg
  • Verein

Ehrenmitglieder- Das kleine Porträt - Horst Hartmann

Wer unsere Abteilung Sporttherapie kennt, kennt auch Horst Hartmann.

 

Ansprechpartner für Mitglieder, Übende, Übungsleiter und ab einem gewissen Alter bei runden und halbrunden Geburtstagen immer mit einer kleinen Überraschung vor Ort.

 

Begonnen hat alles am 01.01.1990 in der ehemaligen Abteilung Tanzen.

Horst Hartmann und seine Ehefrau Elisabeth wurden Mitglied im TSV Seelscheid.

Sein ehrenamtliches Engagement ließ nicht lange auf sich warten, was dem Vereinsleben in der Abteilung so manchen Schwung brachte.

 

In der Abteilung Sporttherapie nimmt er an der Wirbelsäulengymnastik und dem Training „Gesunde Fitness“ teil. Das war der erste Kontakt mit der Abteilung Sporttherapie. 2005 stellte er sich als Abteilungsleiter für diese Abteilung zur Wahl und wurde am 01.02.2005 auf der Abteilungsversammlung gewählt. Unter seiner Leitung wuchs die Abteilung. Viele interessante Angebote und Übungsgeräte wie auch Übungsmaterialien kamen hinzu. Horst Hartmann konnte in den vielen Jahren seines Wirkens Übungsleiter und –leiterinnen gewinnen, Interessierte zu Mitgliedern machen, große und kleine Probleme aufnehmen und zu Lösungen führen.

 

Seit dem 28.04.2014 unterstützte er zusätzlich den Geschäftsführenden Vorstand als 2. stellvertretender Vorsitzender.

 

Die Abteilungsleitung Sporttherapie übergab Horst Hartmann auf der diesjährigen Abteilungsversammlung in jüngere Hände, ebenso wie sein Amt im geschäftsführenden Vorstand.

 

Vielen Dank für dieses langjährige Engagement, lieber Horst.

Und vielen Dank an Elisabeth, die stets unterstützend, helfend und mit viel Humor an Horsts Seite dieses Engagement ermöglichte.

 

Unser Vorsitzender Thomas Krumm verabschiedete Horst auf der diesjährigen Abteilungsversammlung und würdigte die langjährige Mitgestaltung des Vereines auf der Mitgliederversammlung mit der Ernennung von Horst Hartmann zum Ehrenmitglied.

 

Lieber Horst, viel Freude beim Training mit den Sportkolleginnen und –Kameraden, so ganz ohne Verpflichtungen.


293_p_csm_Treffen_Vereine_12.07.18_5b0fc8463d.jpg
  • 28.07.2018 um 17:59 Uhr
  • Angelika Nickelsburg
  • Verein

TSV Seelscheid beteiligt sich am Planungsprozess der Gemeinde - Wir brauchen und wünschen uns mehr Platzkapazitäten für unsere Mitglieder

Quelle: https://www.nk-se.de // Bild und Bericht der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid
ISEK Neunkirchen-Seelscheid - Vereine brachten sich in den Planungsprozess ein
Meldung vom
 
Bürgermeisterin Nicole Sander im Gespräch mit Vereinsvertreterinnen und Vertretern

Im Zusammenhang mit der Erstellung des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) für die Gemeinde gibt es Überlegungen, in Seelscheid im Bereich der Grundschule „Am Wenigerbach" eine multifunktionale „KulTurnhalle" (Arbeitstitel) zu errichten. Diese soll – wie der Name schon sagt – für kulturelle und sportliche Zwecke genutzt werden können. 

Vor diesem Hintergrund wurden Vertreterinnen und Vertreter zahlreicher Vereine aus Sport und Kultur am Donnerstag, den 12. Juli 2018 zu einem Gesprächstermin ins Rathaus eingeladen, um ein möglichst breites Spektrum an Bedarfen und Anforderungen zu ermitteln. Das Ziel der Veranstaltung bestand unter anderen darin, mögliche Nutzungs- und Flächenbedarfe der einzelnen Vereine herauszufinden.  

Im Rahmen der Veranstaltung konnte eine Vielzahl teilweise bislang nicht ins Auge gefasster Bedarfe aufgezeigt und diskutiert werden. Die Teilnehmenden wurden im Nachgang dazu gebeten, ihre Bedarfe schriftlich zu fixieren und dabei auch etwaige zusätzliche Raumbedarfe aufzuführen. Diese Angaben sowie auch konzeptionelle Ideen sollen bis Anfang August an die Verwaltung übersandt werden. Nach Auswertung der Rückläufer sollen die Ergebnisse im weiteren Bearbeitungsprozess Berücksichtigung finden.


Copyright © TSV Seelscheid 2020. | Realisiert von Development4u